"Mache das Unmögliche möglich,
das Mögliche einfach und
das Einfache elegant."
Moshé Feldenkrais
Logo-JoVeCo-rund-weiss.gif

JoVe - Courage

Mittendrin statt nur dabei!

Glücklicher Filialleiter
eurobutton.png
Logo-JoVe-rund_edited_edited.png

Soziale Teilhabe und Inklusion

Behindert ist Mensch nicht,

behindert wird er!

Wir fördern und fordern eine vollständige Inklusion und soziale Teilhabe im Berufsleben sowie im Alltag und hoffen auf eine diverse Gesellschaft. Besonders stark engagieren wir uns für Menschen mit NICHT-sichtbaren Beeinträchtigungen, z.B. bei seelischen und psychischen Leiden.

Wir unterstützen den Gedanken des "Semicolon Project":

"Meine Geschichte ist nicht vorbei!"

"Ich setze keinen Punkt hinter meine Lebensgeschichte; sondern nur ein Semikolon;
atme tief durch
und
schreibe an ihr weiter..." 

Wir bieten:

  • Unterstützung für Betroffene,

  • Menschen, die sich stark für andere machen und Unterstützung suchen - Hilfe für Helfende!

  • Aufklärungsarbeit und Inklusionsberatung für Unternehmen über verschiedene Arten von Beeinträchtigungen und daraus entstehenden Behinderungen.

  • Menschen mit psychischen Einschränkungen - Unterstützung im Kampf gegen Vorurteile und Stigmatisierung.

  • die Möglichkeit, Arbeitsabläufe, Strukturen, Projekte und Produkte sowie Arbeitsplätze und Räumlichkeiten auf die Teilhabe durch ALLE Menschen zu durchleuchten. Wir geben Ihnen Rückmeldung, sollten uns Behinderungen auffallen und versuchen, diese mit Ihnen zusammen zu überwinden.

  • Qualifizierungen, die es auch nicht von Behinderung betroffenen Menschen ermöglicht, Sichtweisen ihrer Gegenüber einzunehmen und stets bei Planungen, in der Organisation, bei der Gestaltung und Umsetzung von Projekten in öffentlichen, aber auch im privaten Bereichen mitzudenken.

    • Schon einmal an ein Rollstuhltraining als laufender Mensch gedacht?

    • Wissen Sie, was passiert, wenn Sie sich nur noch auf Ihre Ohren verlassen können?

    • Können Sie sich vorstellen, dass eine andere Person all das für Sie erledigt, wozu Sie Ihre Hände selbst nutzen?

      Mit uns können Sie dies einmal testen und vielleicht ändert sich dadurch auch Ihr Blickwinkel auf so manche Behinderung, der sich Menschen mit diversen körperlichen, kognitiven oder psychischen Einschränkungen (leider noch viel zu oft) in unserer Gesellschaft stellen müssen.​